Wo ist deine Schwester? – Berichte vom 12. Romaria Solidaritätsweg mit Geflüchteten

Mehr als einhundert Personen waren am 13.05.22 gemeinsam unterwegs, um ihrer Solidarität mit Geflüchteten Ausdruck zu verleihen.

Angelehnt an die Frage, die Gott im ersten Buch der Bibel an Kain stellt: „Wo ist dein Bruder Abel?“, stand diese 22. Romaria in Wien unter dem Thema „Wo ist deine Schwester?“
Im Wechsel von inhaltlichen Statements und gemeinsamen Gebet ging der Weg vom Keplerplatz zum Hauptbahnhof und dann zum abschließenden  interreligiösen Totengedenken in die Kirche St. Elisabeth für die an den EU-Außengrenzen verstorbenen Flüchtlinge.

Hier findet Ihr den Bericht von Roswitha Feige.

Bericht auf kathpress

Beitrag auf facebook mit Fotos

Demnächst hier:
Redebeiträge, Gebete