Adventkalender 2022

Auch heuer stellt das Pfarrnetzwerk Asyl wieder einen Adventkalender mit 24 Geschichten, die uns im Advent begleiten sollen, zur Verfügung.

Dieser digitale Adventkalender steht Pfarren, anderen kirchlichen Einrichtungen und Schulen zur freien Verwendung. Wir bitte dies unter Angabe „Pfarrnetzwerk Asyl“ zu machen.

Adventkalender 2022


1. Dezember

2. Dezember

3. Dezember

4. Dezember

5. Dezember

6. Dezember

7. Dezember

8. Dezember

9. Dezember

10. Dezember

11. Dezember

12. Dezember

13. Dezember

14. Dezember

15. Dezember

16. Dezember

17. Dezember

18. Dezember

19. Dezember

20. Dezember

21. Dezember

22. Dezember

23. Dezember

24. Dezember

The End

Sammelaktion SOS Balkanroute

SOS Balkanroute sammelt wieder Sachspenden.

Alle Infos auf dieser facebook-Seite:
https://www.facebook.com/events/1387890594950301/1387890604950300/?active_tab=about

WANN & WO
WUK
Währingerstr. 59, 1090 Wien (gleich bei der U6 Volksoper in der Nähe)
– 28.11.2022, 16 bis 21 Uhr
– 29.11.2022, 16 bis 21 Uhr
WAS WIR BRAUCHEN und SAMMELN:
-Schlafsäcke
-Isomatten
-Zelte
– Decken
-Rucksäcke
– Herren-Winterjacken bis Größe L
– Pullover bis Größe L
– Hosen bis Größe L
– Langarmshirts bis Größe L
– Thermo-Oberteile und -Unterteile
– Hauben, Schals, Handschuhe
– Socken
-Herrenschuhe (bis Größe 43), vorzugsweise warme Winterschuhe
– Boxershorts
– Verbandsmaterial
– Stirnlampen und Taschenlampen
-Thermosflaschen
– Alte Smartphones
– Powerbanks
GELDSPENDEN
IBAN: AT20 2011 1842 8097 8400
BIC: GIBAATWWXXX
Kontoinhaber: SOS Balkanroute

Gedenken an die Toten an den EU-Außengrenzen zu Allerseelen

Am Allerseelentag laden wir alle Pfarren ein, auch ein kurzes Gebet für die Toten an den EU-Außengrenzen einzufügen.

Mamadou und Adschmal sind zwei von ihnen. SOS-Balkanroute hat ihre Geschichten aufgezeichnet.

Mamadou

Adschmal


Guter Gott,

beim Versuch nach Europa zu gelangen, sterben immer wieder Menschen an den EU-Außengrenzen. Viele werden nicht gefunden oder identifiziert. Wir wollen heute auch ihrer gedenken.

Adschmal und Mamadou haben ihr Leben auf der Balkanroute verloren. Nimm du sie auf in deine liebenden Arme. Tröste ihre Familien und hilf uns nicht abzustumpfen angesichts dieses Leids.

Amen.

Initiativen zum Weltflüchtlingstag

Anlässlich des Weltflüchtlingstages am 20. Juni möchten wir auf folgende Initiativen aufmerksam machen:


Petition
gestartet vom Asyl-Tribunal, dem Theaterkollektiv Hybrid und der SOS Balkanroute und richtet sich an die Europäische Kommission. Eine Kopie ergeht an den Europarat.
Die Republik Österreich verstößt gegen die Rechte von Schutzsuchenden – indem sie Abschiebungen in Krisen- und Kriegsgebiete durchführt, Kinderrechte und hiermit das Kindswohl von minderjährigen Geflüchteten missachtet und legale Fluchtmöglichkeiten nicht nur nach Österreich, sondern nach ganz Europa durch eine Lobbyingpolitik gegen die Menschenrechtskonvention (3) verhindert.


Einladung zur Demo und zum Asyltribunal am 20.6.:

Wo ist deine Schwester? – Berichte vom 12. Romaria Solidaritätsweg mit Geflüchteten

Mehr als einhundert Personen waren am 13.05.22 gemeinsam unterwegs, um ihrer Solidarität mit Geflüchteten Ausdruck zu verleihen.

Angelehnt an die Frage, die Gott im ersten Buch der Bibel an Kain stellt: „Wo ist dein Bruder Abel?“, stand diese 22. Romaria in Wien unter dem Thema „Wo ist deine Schwester?“
Im Wechsel von inhaltlichen Statements und gemeinsamen Gebet ging der Weg vom Keplerplatz zum Hauptbahnhof und dann zum abschließenden  interreligiösen Totengedenken in die Kirche St. Elisabeth für die an den EU-Außengrenzen verstorbenen Flüchtlinge.

Hier findet Ihr den Bericht von Roswitha Feige.

Bericht auf kathpress

Beitrag auf facebook mit Fotos

Christliches Friedensgebet

Buddhistisches Friedensgebet

Gebet um Einheit der Bahai

Redebeitrag SOS Balkanroute

Redebeitrag Katharina Renner, Pfarrcaritas

Facts und Forderungen der Jungen Kirche

6. Fastensonntag 2022 – Palmsonntag, ein Impuls für die Karwoche

Im letzten Impuls unserer Predigtreihe in der Fastenzeit 2022 führt uns Prof.in Regina Polak in die Karwoche ein.

Im Mithören und Mitbeten (der Texte und Psalmen in der Karwoche) können wir hier, die wir in Sicherheit sind stellvertretend für jene mitbeten, deren Hoffnungen durch Kriege und Leid zerstört sind und denen die Luft zum Glauben und zum Sprechen ausgegangen ist. … Wir gehören zusammen, die Flüchtlingsbegleiter*innen, die Helferinnen und Helfer und die geflüchteten Menschen. Die, die leiden und die, denen es gut geht. Das bedeutet aber auch, dass diese schmerzvollen Texte ein Aufruf an jene sind, denen es gut geht, zu handeln. Sie sind ein Aufruf zum praktischen Einsatz gegen Krieg, Gewalt und Leid und für eine Zukunft, die ihre Hoffnung auf Friede und Gerechtigkeit nicht aufgibt, wie sie Jesus von Nazareth bezeugt hat.

5. Fastensonntag 2022 – Der Auszug aus der Sklaverei

„Der Auszug aus der Sklaverei“ ist ein Beitrag von P. Franz Helm SVD zur Predigtreihe in der Fastenzeit 2022, des „Pfarrnetzwerks Asyl“.

Die Erfahrung von Befreiung aus der Unterdrückung ist grundlegend in der Bibel. Sie lassen sich immer wieder neu auf Erfahrungen und Erlebnisse von Menschen umlegen, so auch auf die Menschen die aktuell aus der Ukraine fliehen müssen, die auf der Balkan-Route ein menschenunwürdiges Leben leben müssen und auch in den Flüchtlingslagern auf dieser Welt.

Ukraine Hilfe der Steyler Missionare
Spendenkonto der Missionsprokur St. Gabriel International
IBAN: AT26 2011 1800 8068 0800
BIC: GIBAATWW
Verwendungszweck: Ukraine Hilfe